So kamen Sie zu uns . . . (Fortsetzung)

Haya und Isabeau im Gespann. Mit ihnen unternahmen wir viele Ausflüge in den schönen Kraichgau.

Diese unkomplizierten Kleinen machten uns jedem Tag mehr Spaß. Sie waren auf Schauen wie auch im Fahrsport sehr erfolgreich. Auf unserer Suche nach dem passenden Deckhengst für sie, fanden wir 2 junge Welsh-B-Stuten, die uns auf Anhieb gefielen. Deshalb kauften wir diese und änderten unsere Pläne. Conny und Candy sollten weiterhin im Sport gehen. Aber wie es so ist, blieb es nicht nur bei diesen. Hinzu kam im Sommer 2002 Vimaria Haya die wir nur durch Zufall entdeckten.

Wir wollten uns eigentlich ein anderes Pony anschauen und verliebten uns aber sofort in sie. Deshalb musste sie zu uns in den Stall kommen. Nach etwa 6 Wochen entdeckten wir in einer Zeitung die Welsh-A-Stute Enomis Isabeau die gerade auf der Elitestutenschau in Sachsen den Titel Staatsprämiestute erhalten hatte. Sie ist wie Haya eine Falbstute und passte super zu ihr dazu. Also kam auch sie zu uns. Inzwischen hatten wir 6 Stuten und 2 davon tragend. Haya und Isabeau waren bei den Vorbesitzern gedeckt worden. Im April 2003 brachte Haya ein Stutfohlen und Isabeau ein Hengstfohlen auf die Welt. Wieder einmal auf der Suche nach dem passenden Hengst kamen wir zum Gestüt Frankenhöhe. Frau Kurda stellte uns ihren frisch gekörten Junghengst Frankenhöhs Sunlight zur Pacht zur Verfügung. So kam er an Pfingsten 2003in unser Gestüt. Nachdem unsere Stutenherde so angewachsen war, mussten wir uns entschließen etwas abzugeben. Unsere beiden Schimmelstuten haben wir gedeckt von Sunlight verkauft, und sind auch heute noch im hohen Alter super fit. Natürlich hat sich unser Bestand in der Zwischenzeit weiterhin verändert. Auf den folgenden Seiten, finden sie die Ponys die wir bei uns in der Zucht einsetzen. 

weiter>>